Navigation

Darstellung anpassen

Service-Menü

Funktionen

Suche



Inhalt

BIK@work-Infobrief März 2010

Unsere Themen

Christa Schmidt-Klevenow, NDR-Gesamtschwerbehinderten-Vertrauensperson, schildert ihre Erfahrungen

Christa Schmidt-Klevenow ist seit sieben Jahren Vertrauensperson der Schwerbe­hin­der­ten beim Norddeutschen Rundfunk. Im Interview mit BIK@work spricht sie über ihr Engagement für einen nachhaltigen barrierefreien Inter- und Intranetauftritt des Senders. Was sie zu unserem Workshop-Angebot für Personalräte und Schwerbehindertenvertre­tungen in ARD-Rundfunkanstalten und zur Beratung durch BIK@work zu sagen hat, das erfahren Sie hier:

http://www.bik-work.de/aktuelles/lesen/interview-ndr.html

DBSV-Bürofachgruppenmitglieder diskutierten über Barrieren

Fazit eines BIK@work-Workshops im Rahmen der diesjährigen Tagung der DBSV-Büro­fachgruppen in Saulgrub am 30. Januar 2010: Unzugängliche Informationstechnik und Dokumente bestimmen den Büroalltag von blinden und sehbehinderten Arbeitnehme­rin­nen und Arbeitnehmern.

Peter Brass war einer von etwa 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am BIK@work-Work­shop. Für den Lehrer für Informationstechnik an einer Berufsfachschule für blinde und sehbehinderte Fachkräfte für Büro- und Telekommunikation in Berlin war und ist BIK ein wichtiger Partner bei der Überwindung von Webbarrieren:
http://www.bik-work.de/aktuelles/lesen/bueroalltag.html

Alle Interviews lesen Sie hier:
http://www.bik-work.de/aktuelles.html

Betriebliche Vereinbarungen helfen, Ziele gemeinsam zu erreichen

Die Umsetzung von Barrierefreiheit braucht verbindliche Regelungen, die Arbeitgeber und betriebliche Interessenvertretungen vereinbaren sollten. In unseren Workshops sind sie ein zentrales Thema. Betriebsräte, Personalräte und Schwer­behin­derten­ver­tretun­gen haben diskutiert und Textvorschläge erarbeitet.

Die wichtigsten Kernpunkte für betriebliche Vereinbarungen haben wir hier als Orientierungshilfe und zur Diskussion zusammengestellt:
http://www.bik-work.de/infothek/artikel1/lesen/bvv.html

Monster und andere Hindernisse

Im Rahmen der "Tests des Monats" haben unsere Kolleginnen und Kollegen aus der BIK-Testabteilung zwei Online-Jobbörsen einem BITV-Test unterzogen. Es handelt sich um www.monster.de und www.stellenanzeigen.de.
Das Testergebnis von monster.de fällt nicht gerade "monstermäßig" aus, denn mit 62,5 Punkten ist das Internetangebot nicht zugänglich.
Nicht viel besser – nämlich 68 Punkte – ist das Testergebnis von stellenanzeigen.de. Die Ergebnisse sind sehr bedauerlich, weil Online-Jobbörsen für die berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen von großer Bedeutung sind.

Hier lesen Sie die ausführlichen Teilergebnisse:
https://www.bitvtest.de/infothek/artikel/lesen/tdm-monster.html
https://www.bitvtest.de/infothek/artikel/lesen/tdm-stellenanzeigen.html

"einfach teilhaben" – attraktiv und barrierefrei

"einfach teilhaben" ist das zentrale Informations- und Serviceportal des Bun­des­ministeriums für Arbeit und Soziales für Menschen mit Behinderungen, ihre Angehöri­gen, für Verwaltungen und Unternehmen. Bei der nicht nur attraktiven Gestaltung wird besonderen Wert auf Barrierefreiheit und Nutzerfreundlichkeit gelegt. Dabei gehen die Macher auch mal über die Anforderungen der BITV hinaus. Eine Vorwegnahme der BITV 2 sind die besonderen Informationsangebote für Menschen, die einfache Sprache und Gebärdensprachvideos benötigen.

Das Webportal wird zurzeit von BIK auf Herz und Nieren überprüft. Ein umfassender Prüfbericht wird bald Auskunft darüber geben, wie viele Punkte im BITV-Test erreicht werden.

Ein ca. zwei Minuten langer Informationsfilm auf der Startseite des Portals "einfach teilhaben" fasst die Inhalte und Besonderheiten der barrierefreien Webseite klar und verständlich zusammen. Erfahren Sie hier mehr über "einfach teilhaben":
http://www.einfach-teilhaben.de/cln_155/DE/StdS/Home/Newsletteraktuelles/infofilm_et.html

Ihr BIK@work-Team


Herausgeber:
BIK@work - Barrierefrei informieren und kommunizieren am Arbeitsplatz
Projektredaktion
c/o DBSV
Rungestraße 19
10179 Berlin

Kontakt:
BIK@work - Barrierefrei informieren und kommunizieren am Arbeitsplatz
Projektredaktion
Telefon: (0 40) 530 500 39
E-Mail: kontakt@bik-online.info

BIK@work-Infobrief abbestellen:
Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff "Abbestellen"
an die E-Mail-Adresse: abbestellen@bik-work.de.